DTB-Talent-Cup

Mannschaftsmehrkampf mit Tennis, Konditionswettbewerben und Ballspielen

Die Verbände des DTB stellen je eine U11-Mannschaft mit fünf Mädchen und fünf Jungen. Die Wettkämpfe sind so ausgelegt, dass sie mit jeweils vier Mädchen und vier Jungen bestritten werden. Jeweils ein Mädchen und ein Junge können als Ersatz mit gemeldet werden.
Es nehmen ca. 16 Mannschaften an dem Wettbewerb teil.

Der Sieger des DTB Talent Cups und die weiteren Platzierungen werden in einer Vorrunde und einer anschließenden Hauptrunde ermittelt, wobei alle Mannschaften an der Vor- und Hauptrunde teilnehmen und somit von Anfang bis Ende der Veranstaltung im Wettbewerb bleiben.
Für die Vorrunde werden die 16 Mannschaften auf vier Gruppen (Löwen-, Elefanten- , Seehund- und Känguru-Gruppe) zu je 4 Mannschaften (A - D) verteilt. Die Aufteilung orientiert sich an den Vorjahrsergebnissen.

Innerhalb der Gruppen spielt jeder gegen jeden eine bestimmte Zahl und Art von Wettkämpfen. Die
Vorrunde dauert anderthalb Tage. Am Ende des zweiten Wettkampftages werden die Gruppen nach
den Ergebnissen der Vorrunde neu zusammengestellt und in einer Hauptrunde der Sieger und die weiteren Platzierungen ausgespielt.

Ziel, Sinn und Zweck:
• Förderung der allgemeinen Sportlichkeit unserer Tennistalente (Sportmotorik, Ausdauer, Mannschaftsgeist)
• Vorbildcharakter für entsprechende Wettkämpfe auf Landesverbands-, Bezirks-, Kreis- und Vereinsebene.

WTB-Team 2018 (h.v.l.: Sofia Oroz, Zoe King, Jenna Frank, Angelina Schmidt; m.v.l.: Matwej Popov, Sebastian Gampert, David Deumer; v.v.l: Jan Has, Benjamin Fock, Victoria Pohle)