Mannschaftsführer

Die Aufgaben eines/einer Mannschaftsführers/in im Tennisverein

1. Formelle Eingliederung im Verein

  • Er/Sie wird von seiner Mannschaft und dem/der Trainer/in als Mannschaftsführer/in gewählt bzw. ernannt
  • Ist kein Mitglied des Vereinsvorstandes
  • Nimmt an Mannschaftsführersitzungen teil

 

2. Pflichtaufgaben

  • Ist Ansprechpartner/in für die gegnerischen Mannschaften
  • Informiert seine Mannschaftsmitglieder/innen über die Spieltermine der Mannschaftsspiele
  • Informiert die Mannschaftsmitglieder/innen über Trainingszeiten
  • Kümmert sich um Ersatzspieler/innen, wenn die Stammspiele/innen nicht vollzählig antreten können
  • Bittet bei dem/der gegnerischen Mannschaftsführer/in um das OK, dass ein/e Spiele/in später kommen darf
  • Bittet bei dem/der gegnerischen Mannschaftsführer/in um die Möglichkeit ein Einzel, welches normalerweise in der ersten Runde stattfinden würde auf die zweite Runde zu verschieben
  • Spricht mit der Mannschaft das Fahren zum Auswärtsspiel ab
  • Kümmert sich um Spielverlegungen in Kooperation mit Sportwart/in bzw. Jugendwart/in und Trainer/in
  • Bei einer zusätzlichen Spielrunde wie (z.B. Pokalspiele bei denen z.B. 2 Einzel und 1 Doppel gespielt werden) spricht er die Termine mit den gegnerischen Mannschaften ab und koordiniert die eigene Mannschaftsaufstellung
  • Kümmert sich umWegbeschreibungen zu Auswärtsspielen
  • Gibt die Spielergebnisse der Heimspiele in theLeague ein

 

3. Wünschenswertes

  • Liefert Vorschläge für eine Trainingslagerreise
  • Motiviert die Mannschaft diverse Dinge gemeinsam zu unternehmen wie z.B. Glühweintrinken auf Weihnachtsmarkt, Essen gehen, Profi-Tennisturnier besuchen usw.
  • Stellt eine Datei mit allen Kontaktdaten der Mannschaftsmitglieder/innen zusammen
  • Informiert die Presse über wichtige, erfolgreiche Spiele oder einen Aufstieg und liefert detaillierte Informationen zu den Spielverläufen

 

4. Netzwerk

  • Sportwart/in des Vereins
  • Jugendwart/in des Vereins
  • Trainer/in des Vereins