Vereinsberatung

Sie haben Fragen – wir die Antworten

Es gibt zahlreiche Vereine im Verbandsgebiet des Württembergischen Tennis-Bundes, die dank zielgerichteter Maßnahmen ihre eigene Erfolgsgeschichte schreiben und eine positive Mitgliederentwicklung haben.

Die Ansatzpunkte für den Erfolg sind dabei vielschichtig: Schultenniskooperationen, Breitensportaktivitäten (Tennis-Sportabzeichen, Street-Tennis, talentinos, Tage der offenen Tür, etc.), die Professionalisierung des Trainings durch ausgebildete Trainer, die von Tennisassistenten Unterstützung erhalten oder vieles mehr. Für jeden einzelnen Bereich hat der WTB-Experten. Diese Spezialisten sind allesamt Mitglied im WTB-Ausschuss Vereinsentwicklung.

 

Der WTB bietet auf Basis des Detailbenchmarkings und einer von uns durchgeführten externen Analyse eine Vereinsberatung an. Momentan digital über unser Online-Seminar-Tool mit einem Beratungs-Workshop.

Wir erarbeiten mit Ihnen zusammen neue Strategien und Maßnahmen für Ihren Verein. Wir zeigen Ihnen Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken auf. Wir begleiten Ihren Verein auch darüberhinaus.

Wir werfen einen Blick auf folgende Bereiche:

  1. Mitglieder
  2. Personal/Ehrenamt
  3. Strategie
  4. Sportangebot
  5. Soziale Angebote und Vereinsleben
  6. Infrastruktur
  7. Finanzen
  8. Marketing / Kommunikation

Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne.

Frank Wietschorke, Bereichsleiter Breitensport und Vereinsentwicklung

Tel: 0711 98068-20, E-Mail: wietschorke@wtb-tennis.de

 

VEREINSENTWICKLUNGSBERATUNG DURCHFÜHRUNG UND PLANUNG

• Bevorzugt vor Ort auch online via ZOOM möglich.
• Die Terminierung des Workshops bedarf ggf. einer etwas
längeren Vorlauf- und Vorbereitungszeit.
Durch die ganzheitliche Vereinsentwicklungsberatung werden
gemeinsam mit den Vereinen tragfähige Entwicklungs- und
Veränderungsprozesse gestaltet. Die Beratung erfolgt immer
für ein Vorstandsteam.


ABLAUF DER VEREINSENTWICKLUNGSBERATUNG


• Ausfüllen des Fragebogens des DTB Vereinsbenchmarkings
(Detail-Analyse)
• Zusammenstellen der Arbeitsgruppe für den ersten
Beratungstermin


1. BERATUNGSTERMIN (ANALYSE)
• Quick-Check, Detail-Analyse
• Fremd- und Umfeldanalyse
• SWOT-Analyse
• IST- und SOLL-Image ermitteln
• Bestimmen der bisherigen Hauptzielgruppen
MITGLIEDERBEFRAGUNG UND VORBEREITUNG
AUF DEN 2. BERATUNGSTERMIN
• Projektgruppen zusammen stellen
• Budget abklären
• Einzel-Brainstorming über Ziele und Leitbild


2. BERATUNGSTERMIN (KONZEPTENTWICKLUNG)
• Leitbild formulieren
• Zukünftige Zielgruppen definieren
• Lang- und mittelfristige Ziele formulieren
• Maßnahmen entwicklen


DURCHFÜHREN DER MASSNAHMEN IM VEREIN
GGF. 3. BERATUNGSTERMIN (GESTALTUNG)

• Beratung einzelner Projektgruppen
• Ausarbeitung der jeweiligen Konzepte
• Entwicklung konkreter Einzelmaßnahmen