Jugendwart

Die Aufgaben eines/einer Jugendwartes/in im Tennisverein bzw. eines Jugendvorstandes

Der Jugendwart oder auch die Jugendwarte bzw. der Jugendvorstand hat/haben eine fundamentale Funktion in einem zukunftsorientierten Tennisverein. Die gewählten oder ernannten Jugendfunktionäre des Vereins nehmen die Interessen der Kinder und Jugendlichen des Vereins wahr und organisieren im Optimalfall sowohl sportliche als auch außersportliche Angebote.

 

Formelle Eingliederung im Verein

  • Er/Sie wird entweder bei der Mitgliederversammlung oder falls in der Satzung vorgesehen bei der Jugendversammlung gewählt (um dann auf der Mitgliederversammlung bestätigt zu werden)
  • Gibt es einen (von der Mitglieder- oder Jugendversammlung gewählten) Jugendvorstand (oder Jugendausschuss) ist der Jugendwart Vorsitzender dieses Gremiums und damit Mitglied des Vereinsvorstandes
  • Er/Sie muss nicht zwingend gesetzliche/r Vertreter/in sein (Unterschriftberechtigung nach §26 BGB)
  • Er/Sie gibt bei der Mitglieder- und/oder Jugendversammlung einen Bericht ab
  • Er/Sie erstellt in Absprache mit dem Kassenwart des Vereins eine Etatplanung für den Jugendbereich 

Die nachfolgend beschrieben Aufgaben und Tätigkeitsfelder sind mögliche Aufgaben des Jugendwartes bzw. der  Jugendfunktionäre und unterscheiden sich natürlich je nach Ausrichtung des Vereins. Im Optimalfall werden die Aufgaben auf mehrere Schultern verteilt.

 

Sportliche Aufgaben

  • Meldet Jugendmannschaften an/ab, ist für die rechtzeitige Eingabe der namentlichen Mannschaftsmeldung verantwortlich (in Absprache mit dem zuständigen Trainer) und koordiniert die Spieltermine (inkl. Verlegungen etc., in Absprache mit Trainern, Eltern und Mannschaftsführern)
  • Kümmert sich um vollständige Jugendmannschaften und um mögliche Gastspielereinsätze
  • Besorgt Spielberichtsbögen und verteilt diese an die Mannschaftsführer/innen
  • Erfasst die Spielergebnisse in theLeague
  • Terminiert alle weiteren Jugendsportveranstaltungen
  • Ist für die Organisation der Jugend-Clubmeisterschaften und andere clubinterne Jugendturniere zuständig
  • Koordiniert in Zusammenarbeit mit dem/der Trainer/in das Jugendtraining
  • Liefert dem Vorstand im Bedarfsfall Vorschläge für die Position des/der Trainers/in
  • Versorgt Internetreferent/in und Pressewart/in mit Informationen aus dem Jugendbereich
  • Bindet Eltern in Betreuungsaufgaben mit ein (Mannschaftsbetreuung, Fahrgemeinschaften, Verköstigung)
  • Meldet Kinder/Jugendliche bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften an
  • Kümmert sich um Teamkleidung
  • Organisiert Freundschaftsspiele und Vorbereitungsspiele
  • Informiert über Sichtungsveranstaltungen
  • organsiert den Mannschaftsspielbetrieb
  • organsiert das Kinder,- Jugend- und Fördertraining (zusammen mit dem/den Trainer/n)
  • organsiert und fördert Turnierteilnahmen in allen Leistungsebenen

 

Außersportliche Aufgaben

  • fördert und organisiert außersportliche Aktionen wie: Spielenachmittage, Fahrradtouren, Übernachtungsaktionen in den Ferien o.ä.
  • fördert durch gezielte Maßnahmen (natürlich auch sportliche Maßnahmen) den Zusammenhalt zwischen den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Verein 
  • fördert die Persönlichkeitsbildung von Kindern und Jugendlichen im Verein

 

Konzeptionelle bzw. zukunftsweisende Aufgaben

  • lädt regelmäßig zu Sitzungen des Jugendvorstandes oder Jugend-ausschusses ein (falls vorhanden)
  • erstellt eine Jugendordnung
  • fördert Kooperationen mit Bildungseinrichtungen
  • fördert die Qualifizierung von jugendlichen Vereinsmitgliedern (Schulsportassistent Tennis (WTV), Sporthelfer (Schule), Gruppenhelfer, Junior Manager, Übungsleiter (Kreis- oder Stadtsportbund), Basismodul bzw. C-Trainerausbildung (WTV)
  • bildet sich selber fort (Landessportbund NRW, Führungsakademie des DOSB; Kreis- oder Stadtsportbund, WTV)
  • lotet gemeinsame Aktionen mit Nachbarvereinen, anderen Abteilungen des Vereines oder weiteren Partnern in der kommunalen Sportlandschaft  aus
  • nimmt Informationen übergeordneter Ebenen auf (Tenniskreis, Tennisbezirk, WTV-Verbandsebene und DTB sowie SSV, SSB, KSB und LSB) und verarbeitet sie bzw. gibt sie weiter
  • orientiert seine Arbeit an den Interessen und der aktuellen Lebenssituation der Kinder und Jugendlichen